Aus für den „Golfplatz-Rebell“ vom Berg­kramer­hof