Der Krimi “Eigentümer­gemein­schaft Wenning­stedt/Sylt” geht weiter

Unsere Miteigentümer Warmuth und Pfingsten schalten weiter auf Contra in jeder Hinsicht ..
Zur lange schon terminlich angekündigten Eigentümergemeinschaft-Versammlung kamen diese erst gar acht und glänzten durch die Ihrige Abwesenheit !Wenn wir in unserer 3 Parteien Eigentümergemeinschaft Wenningstedt , Im Grund 18  keinen Konsens hinbekommen, dann  ist erst doch  recht nicht verwunderlich, dass unsere Politiker in Berlin diesen Spagat mit den Ländern nicht schaffen oder ? 

Also nun zum Procedere des Montag , den 16.12.2019..
Es war eingeladen worden , aber die Eigentümerversammlung Wenningstedt,  Im Grund 18 a-d  wurde abgehalten allerdings ohne die beiden Miteigentümer Warmuth und Pfingsten und dessen Anwalt Michael Raspe von der Ra-Praxis Eis & Wendt, Westerland; nach Anruf in der Praxis von Eis & Wendt , wo Herr Michael Raspe , als Angestellter Anwalt arbeitet, wollte nur teilnehmen, wenn wir bzw. die “Dr. Theissen GbR” mit Sitz zu Münster in Westfalen  ihn ,Herrn Raspe, ein  wollten Stundensalär von 350,00 Euro zuzüglich 19 % MwSt zahlen würden ! Das war für uns eindeutig zu viel , ganz abgesehen, warum sollten wir den gegnerischen Anwalt von Warmuth und Pfingsten honorieren. Als wir Herrn Raspe sagten in dem besagten Telefonat aus der Versammlung, die wiederum in den kleinen Inseldorf Rantum stattfand  , dass uns dieses eindeutig zu hoch erscheint und wir an 45,00 Euro dachten, legten er einfach auf  d.h. er schmiss den Hörer auf die Gabel, wie früher bei den älteren Telefonapparaten, man so sich ausdrückte  ! Ohne Gruss oder Frohe Weihnachten, welches wir ihm noch wünschten, das  dann  in einem Tüt, Tüt unterging ! Also keine „Frohe weihnachten”, was wir ihm , dem Herrn Anwalt noch in dieser e Mail zu rufen wollen. Innerhalb hat meine Mutter , dien eine tolle Medizinerin war, war beigebracht, sich immer nett zu verabschieden mit G R U S S , daran erkennt man , was sein Gegenüber  für eine Kinderstube früher genoss ! 
Also unsere Verwaltung Rose&Rose … hier vertreten durch Tanja Leskau.. spulte die Versammlung ab, da die  Miteigentümer Warmuth und Pfingsten  durch Vollmacht an die Verwalterin Rose&Rose vertreten ausgestattet war, aber mit der Order  bei allen Punkten mit  n e i n  zu stimmen; d.h. wir kommen nicht wirklich weiter bei unseren Bodenproben wg. der Nässe in unserem Hausteil links !
Das heisst .. jetzt muss wieder von uns – auf Durchsetzung der Bodenproben (da der Keller lt. Teilungserklräung  unzweifelhaft Gemeinschaftseigentum ist , wieviel Wasser sich vor unserer Kellerwand befindet,  geklagt werden, da wir dauernd mit Wasser und feuchte Wände zu kämpfen haben.
Die Klage der Dr. Theissen GbR  wird nun vorbereitet und eingereicht durch unseren  Haus-Anwalt Dr. iur. Jan Michaelis , Fachanwalt des WEG Rechts  von den Rechtsanwalts-  und Notar Praxis Dr. iur. Carsten Kerkamm, Westerland/Sylt und Partner , eines mit  der führenden Praxen auf der Insel auch in nBezu von der Erreichbarkeit (Monats bis Samstags durchgehend !) Nie ein AB !

Beste Grüsse von der Insel .. und frohe Weihnachten und ein gesegnetes Neues Jahr 2020 , wo auch immer Ihr  diesen Übergang vom „ Alten Jahr 2019 “ auf das  Neue Jahr 2020 begehen werdet ! 
Euer Hubertus  Johannes Theissen CEOUnternehmer

Protokoll