Dr. Theissen GmbH spendet Blumensamen für GC Münster-Tinnen

„Der Erfolg heiligt die Mittel“ – diese Aussage trifft auf die Aktion Wildblumenwiese in 2019 in jeder Beziehung zu: Begeisterung allerorten über die Blütenpracht auf unserer Anlage.

Der Beginn war nach der Aussaat eher spärlich und holprig, weil sich über einen langen Zeitraum wegen der schlechten Wetterlage kein Pflänzchen zeigte, eher entwickelten sich die Wildkräuter oder auch Unkräuter. Nach der klangvollen Ankündigung über blühende Wiesen mit Wildbienen „en masse“ waren es jetzt Fragen über Fragen von den Mitgliedern, zum Beispiel nach der richtigen Blumensaat. Den Initiatoren war der Optimismus ins Gesicht geschrieben, im stillen Kämmerlein waren es aber eher tiefe Furchen auf der Stirn, Furchen der Unsicherheit, alle Arbeitsgänge wurden noch einmal besprochen. Aber der Optimismus aller entwickelte sich immer mehr parallel zum Wachstum der Blumen und der ersten Blüten; letztendlich war es wahre Begeisterung, als aus den einzelnen Blüten ,wie über Nacht, ein Blütenmeer auf unserem Golfplatz wurde. Und Greenfee-Spieler aus nah und fern waren ebenso begeistert.

Die einhellige Meinung war schon bald klar und nicht nur bei den Tinnenern: im laufenden Jahr soll es wieder solch eine Blütenpracht von Wildblumen auf unserer Golfanlage geben.

Aber wie? Die Antwort darauf hat das „Think-Tank“ Duo Jürgen Kruse und Rolf Strerath gefunden mit dem Sponsoring: Patenschaften.

Alle bisher bepflanzten Teilstücke kamen mit der Hilfe des Head-Greenkeepers Russel Hendry auf den Prüfstand und wurden kartiert: reduziert um die weniger vorteilhaften, erweitert um neue, mehr ins Blickfeld gerückte Teilflächen. So ist eine Gesamtfläche von ca. 4.000 qm entwickelt worden; immerhin ist das grob die Hälfte eines Fußballfeldes.

Aufgeteilt in 30 Wildblumen-Patenschaften zu je ca. 130 qm – bei einem Preis von 50,- € je Patenschaft – ist die Gesamtsumme von 1.500 € als Sponsoring ausreichend, um in 2020 unsere Anlage wieder in ein Blütenmeer zu verwandeln und den Wildbienen für diesen Sommer wieder ein Paradies zu schaffen.

Die Initiatoren sind überaus zufrieden, dass ihre Idee so gut bei den Tinnenern angekommen ist: die Nachfrage nach einer Patenschaft ist so groß, dass nur noch 7 Felder/Patenschaften – Stand heute -zu vergeben sind. Das Sekretariat mit Sarah und Sven zeichnet für die weitere Zuteilung verantwortlich.

Der Erlös wird ausschließlich für Blumensamen und Maschinenmiete verwendet – in diesem Zusammenhang ist auch die Dr. Hubertus Theissen GmbH zu nennen, die mit der großzügigen Spende von 500,00 € für Blumensamen einen wesentlichen Baustein geliefert hat. Im Übrigen sind auch anonyme Spender willkommen.

Related Posts

Leave a Reply