Stadtführung unserer Heimatstadt Münster durch GEORG

Ein Teil des coolen Teams  von  “DR THEISSEN“  war unterwegs in den Abendstunden des Freitags, den 16.10.20 mit ihrem Kollegen Georg als bekannten Hobby-Stadtführer Münsters , auch im “DR THEISSEN TEAM“ mitarbeitend. So entstand diese Idee als Event des Chefs sich auch einmal in einer anderen Atmosphäre näher kennenzulernen und gleichzeitig Münster’s Schatzkiste als Gruppe die Innenstadt von Münster kennenzulernen und überall ein bisschen Historisches von geschichtsträchtigen Gebäuden und Kirchen mit Dom zu erfahren..


Also ging’s los gegen 18.00 gegenüber dem Regierungspräsidenten, sprich an der Privatbank Hermann Lampe Bank, früher Oetker jetzt Eigentümer Bankhaus HAUCK & AUFHÄUSER , Frankfurt zugeordnet werden muss : 
Nach kurzer Begrüssung des geschäftsführenden Gesellschafters und Unternehmers Hubertus Johannes Theissen, übergab dieser dann das Wort und die Führung in die Hände von Stadtführer Georg !


Dieser legte sofort los und erkläre dem Team, was er uns heute zeigen wollte. Danach ging es in  Richtung Rathaus Münster, es folgten Prinzipalmarkt in Richtung Lamberti Kirche mit den drei Wiedertäufer Käfigen ! Im Cafe Extra-Blatt wurde ein Glühwein spendiert (natürlich nur im Stehen), dann entfällt die Registrierung.. und von dort in das Reich des früheren Stadtfürsten dem Bischof zu Münster, kurz noch einmal Halt wurde gemacht vor dem mannshohen Denkmal Bischof Kardinal von Galen (1878-1946), der stark gegen Hitler öffenlich in seinen Predigen wetterte und die Rassenpolitik stark kritisierte. 


Weiter ging ’s  zum kurfürstlichen, repräsentativen  Bischofssitz, vorbei am Kettlerschen Hof, heute Sitz der Weihbischöfe am Hohen Dom, alles auf dem Hörsteberg, die höchste sieben Meter Erhöhung Münsters. 
Nächstes Ziel, war die Überwasserkirche, die älteste Kirche Münster’s. Auf dem Weg zum Kuhviertel – früher Münsters Studentenviertel, jetzt aber immer mehr abgelöst durch die Bars um den Hafen von Münster, streiften wir auch noch am Antiquariat des bekannten TATORTS WILSBERG mit  Jan Josef Liefers als hauptdarstellenden Kommissar vorbei. Kleine, urgemütliche Bierpause in der Schankstube der Privat Brauerei Pinkus Müller und danach ging es  zu dem Buddenturm auch bekannt als Pulverturm, vorbei an den bekannten Studentenpinten, CAVETE  und dem BLAUEN HAUS.  Hier im Buddenturm (gebaut um 1030 n.Chr.) wurde lange Zeit Schiesspulver gelagert.  


Danach kurzer Halt vor  dem Objekt Münzstrasse 19, wo der Chef HJT seine Gattin Frau Dr. Ursula Theissen geb. Kühlmann  im Juli 1977 kennenlernte, weil man dort gemeinsam verschiedene Studentenappartemets nach Neubau dieses Wohn – und Geschäftshauses des Kalvierunternehmers Bernhard Viegener vom Spiekerhof. Alles Weitere darüber kann man nachlesen in der Vita von HJT  ! 

Nach dem Buddenturm ging es dann schnurstracks in den bekannten GROSSEN KIEPENKERL, natürlich gelegen am Platz des Kiepenkerls mit seiner Kiepe, Vorläufer von Lidl und Aldi, als Denkmal hier stehend, wo der gemütliche Teil des Abends mit Roulade und Rotkohl auf uns wartete. In fröhlicher Stimmung – aber immer mit dem Corona-Abstand – ging der schöne Abend  zu Ende. 


Ab Montag geht’s wieder an die Arbeit und bis zur angekündigten, alljährlichen und festlichen Weihnachtsfeier alle Jahre immer wieder,  am Samstag vor dem 2. Advent, am 05.12.2020, im Handorfer Romantik Hotel “Hof zu Linde” von Otto Löfken, ist es ja auch nicht mehr lang.