Angolfen auf Gut Eichenried

Unser Vorstand Hubertus Johannes Theissen CEO der Dr. Theissen Group war gestern zum Angolfen 2020  auf Gut Eichenried (27 Loch Anlage Meisterschaftsanlage und Leading Golf Club) Platz B (Löcher 10-18) wird derzeit von den Greens und Abschlägen umgebaut.

Platz A war in Ordnung, Platz B passte gar nicht, die Beschilderung fehlte bei verschiedenen Abschläge (Entfernungen und Beschilderungen fehlten vollends; Abschlag 13 war erst gar nicht zu finden ! Wir fragten nach, dann bekam man als Gast aber kurze Auskunft, beim Nachfragen, kehrte der Golfer uns den Rücken ! und dann wird in den Prospekten gross damit geworben.. der GC Eichenried mit Herz !


Der Marshall klärte uns dann auf, daß derzeit die Platz B/C umgebaut würde, deswegen auch teilweise die nicht vorhandene Beschilderung von der 16 durch den Wald  zu den Löchern 17 und 18.
Wenn ich den Platz von den Turnieren nicht  kennen würde, wäre ich rumgeirrt wie Falschgeld.  So etwas geht nicht ! Absolutes No Go. Fragen war nicht drin, man will unter s i c h bleiben. Wir haben vollstes Verständnis dafür, dass der Platz B umgebaut wird, dann muss man ihn für Gäste sperren und nicht so rüberkommen, wie der Geschäftsführer Wolfgang Michel, der mich regelrecht abkanzelte. Die Preise wären so, da müsste man sich mit abfinden ! Wäre er  f a i r  gewesen, hätte er uns auf den Mißstand aufmerksam gemacht und ich hätte nur 9 Loch, eben den Platz A gespielt. Dann hätte ich 40 Euro beim Greenfee gespart, beim Golfcar allerdings nur 10,00 Euro, warum? Dazu konnten mir auch die Damen des Counter’s, nur sagen..S i e  würden die Preise nicht machen! Ende! Auch eine Antwort, mit der wir gar nichts anfangen konnten. Keine Diskussion, zahlen, oder nicht spielen. Keine Freundlichkeit, Wie schon beim dem GF Michel erfahren. 

Gut, dann wollte ich mir Golfschuhe kaufen, darauf die Damen wiederum am Counter , der Shop habe heute, am Sonntag, denn 15.03.2020 beim Angolfen geschlossen. Kann ich nicht nachvollziehen; also spielte ich die ganzen 18 Loch über Stock und Stein wg der Umbauarbeiten. Gegen 18.00 Uhr , der letzte auf dem Platz, es dunkelte schon etwas kam ich wieder im Clubhaus an. Das Restaurant war gut, kleine Speisen .. sehr zu empfehlen die Gemüsesuppe ( grosse Portion, welche ich bestellte (muss schon sein), aber auch die Linsensuppe war im Angebot. Bezahlen muss man allerdings am Tresen (im Restaurant), wir saßen draußen wg. des schönen Wetters draussen. Warum, darf die Bedienung nicht kassieren ?      


Wir bezahlten von Garmisch-Partenkirchen kommend : 130,00 Euro Green und 50 Euro für das Golfcar, welches auch noch  auf der Bahn 12 vor dem Teich den Geist aufgab ! 
Auch deswegen schon nicht, da uns (Gastspieler) in der Vorsaison 130,00 Euro und Golf-Car 50 Euro verlangt wurden, obwohl wir vorher mit dem Geschäftsführer Michel über das Greenfee verhandelten ! Wir spielten (im Flight u.a. Pippo, der Sterne Pizzeria in München) bei schönstem Wetter den Meisterschaftsplatz (18 Loch), hier auf dem Loch werden immer die BMW Golf Open im August 2020 gespielt werden, wo ich auftrete !

Related Posts

Leave a Reply